HZ-Auerswald:

Auerswald - All-IP Grundlagen-Workshop

All-IP ist das Thema der letzten Monate und wird uns noch bis zur vollzogenen Umstellung der Telefonie auf VoIP-Netze beschäftigen. Die damit verbundenen „neuen“ Begriffe, Techniken, Verfahren und Fehlermöglichkeiten stellen den Errichter einer TKInstallation vor anspruchsvolle, teilweise unbekannte Herausforderungen.
In diesem Workshop werden die Grundlagen digitaler Übertragung vermittelt und gleich am Beispiel heutiger All-IP-Installationen in der praktischen Anwendung umgesetzt. Mit diesem Fachwissen ausgestattet, können Sie Ihre Kunden mit den richtigen Vorbereitungen und Maßnahmen bei der Umstellung auf All-IP begleiten.

Die Themen:

  • Analoges, digitales und VoIP-Netz, Einführung in die Funktionen der Vermittlungs und Fernsprechtechnik
  • Telefoniestandards in verschiedenen Netzstrukturen
  • DSL-Leitungsweg, Anschlussvarianten und -arten
  • Verbindungsaufbau/-abbau in VoIP-Netzen
  • Einrichten von VoIP-(All-IP-)Anschlüssen auf Auerswald ITK-Systemen
  • Leitungsweg, Installation, Schnittstellen (Ethernet/WAN), Power over Ethernet (PoE)
  • Switch, Router, Proxy/Firewall, SIP-Proxy und VoIP-Gateway (IP-TK-Anlage)
  • Session Initiation Protocol (SIP) – Definition, Verbindungsauf- und -abbau, Fehlermeldungen (SIP-Errorcodes), erste Schritte in der VoIP-Protokollanalyse
  • Real Time Transport Protocol (RTP), VoIP-Codecs, Verzögerung (Delay/Jitter), Paketverluste, Rahmenlängen
  • VoIP-Security – Verschlüsselung mittels SIPS und SRTP, Einrichtung auf Auerswald ITK-Systemen
  • Aufbau von internen VoIP-Telefonienetzwerken, Quality of Service (QoS), Priorisierung (TOS), Bandbreitenreservierung, Virtuelles LAN (VLAN)
  • Fehlersuche/Prüfmöglichkeiten, Wirkungen verschiedener Fehler auf den Betrieb des ITK-Systems und anderer Endgeräte
  • Besonderheiten von Auerswald IP-Endgeräten, z. B. Kameraanbindung


In diesem Grundlagen-Workshop werden theoretische Kenntnisse mit praktischen Anwendungen kombiniert. Die Teilnehmer führen jedoch keine eigenen Übungen oderMessungen durch. Daher wird keine technische Ausstattung (z. B. Notebook) benötigt.


Kursnummer

2336

Datum

25.04.2017

Zeit

09:00–17:00

Preis

€ 125,00

Zielgruppen
  • Marketing
  • Technik
  • techn. Vertrieb

frei

Anmeldung
> anmelden
Ort
802.lab München-Nord
802.lab Training & Workshop Center
München-Nord
Kesselbodenstraße 11
85391 Allershausen
Tel.: +49 (0)89 42 22 22 47
Fax: +49 (0)89 894 222 - 13
E-Mail: schulung@802lab.de, München-Nord,
Deutschland


Parkplätze:

Die Parkplätze für Schulungsteilnehmer befinden sich HINTER dem Gebäude. Folgen Sie bitte der Beschilderung, und fahren Sie ca. 100 m an der Halle entlang. Sie können auch direkt in dem Wendehammer parken! Entlang der Kesselboden Straße finden Sie zusätzliche Parkplätze.
Bitte halten Sie die für Abholer reservierten Parkplätze unbedingt frei.
Vielen Dank!

Mit dem Auto:
Nehmen Sie die A9 Richtung Nürnberg/München. Folgen Sie dieser bis zur Abfahrt Allershausen. Am Ende der Abfahrt biegen Sie links in Richtung Industriegebiet ab. Verlassen Sie den Kreisverkehr an der zweiten Ausfahrt. Anschließend nehmen Sie die erste Abzweigung rechts Richtung Industriegebiet. Biegen Sie danach die erste Straße (Kesselbodenstraße) links ab. Folgen Sie dem Straßenverlauf für ca. 250 m. Sie finden uns auf der linken Seite.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln (S-Bahn):
Nehmen sie die S1 Richtung Flughafen/Freising. Zustieg zu dieser erhalten Sie auf der Münchner S-Bahn-Stammstrecke an folgenden Stationen: Laim, Donnersbergerbrücke, Hackerbrücke, Hauptbahnhof, Karlsplatz, Marienplatz, Rosenheimer Platz sowie Ostbahnhof. Nach Ankuft in Freising stehen Ihnen vor Ort verschiedene Taxiunternehmen zur Verfügung, die Sie in die Kesselbodenstraße nach Allershausen bringen.

Mit dem Flugzeug (Airport-Munich, Franz-Josef-Strauß):
Auf dem Flughafen MUC stehen Ihnen vor Ort verschiedene Taxiunternehmen zur Verfügung, die Sie in die Kesselbodenstraße nach Allershausen bringen.

 


Zur Übersicht